Heizanstrich
niedrigster Verbrauch
«»

niedrigster Verbrauch

Tatsächlich schafft der Heizanstrich den Weltrekord: Das System mit dem niedrigsten Verbrauch zur Beheizung mit konstanter Temperatur:

Bei diesem System wird die Heizung an die kältesten Stellen, die sogenannten Kältebrücken in die Wand eingespachtelt. Diese Einbringung geschieht auf möglichst großer Fläche. Denn je besser die Heizung verteilt ist und je großflächiger sie ist, desto niedriger kann die Abstrahltemperatur sein, um genügend Wärme in den Raum zu bringen.

Damit sind die Unterschiede der Temperatur der Heizung und der Außenseite der Wand nur gering und es fließt extrem wenig Wärme ab. Damit ist die Heizung allen anderen Heizsystemen an Effizienz um Längen überlegen.

Sie verbraucht so wenig, da die Wand durch den Trocknungseffekt zum Isolator wird, weil sie die Wärme so unglaublich gut verteilt und weil sie die beweglichen Medien wie Luft, die die Energie beim Lüften mit aus dem Fenster nehmen, einfach durchstrahlt.

Zudem wirkt sie perfekt gegen Schimmel und aufsteigende Feuchtigkeit. Das Zauberwort für diese Technik heißt Kapillardepression welche bei Heizanstrichen, die Feuchtigkeit nicht nur aus der Wand verdunstet sondern über sinkende Grenzflächenspannung einen Gegendruck erzeugt.

Außerdem wird die Luft durchstrahlt. So können Sie lüften und trotzdem wenig Energie verbrauchen, da die Luft, die den Raum verlässt weniger Energie trägt als bei einer Konvektionsheizung. Denn Luft ist diatherm. Sie werden als Mensch durch die Strahlung von allen Seiten gleichmäßig berührt ohne dass Sie die etwas kältere Luft spüren können. Außer durch den Effekt, dass sie sich frischer und leichter atembar anfühlt.

 

 

Carbon4 Heizsysteme GmbH:

Höllriegelskreuther Weg 3

82065 Baierbrunn

Tel.: +49 (0) 89 - 744 8888-88

info@carbon-4.com

www.carbon-4.com

 


© 2018
Fenster schließen
niedrigster Verbrauch